• 26 GEN 18

    Neuheiten im Bereich der Zusatzrente

     

    Der Steuerdienst CAAF des AGB/CGIL informiert darüber, dass mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Konkurrenz (ges. 124/2017) drei wichtige Neuheiten im Bereich der Zusatzrente eingeführt wurden.

     

    Die wichtigste Neuerung betrifft die Abfertigung. Wie Marco Pirolo, Geschäftsführer des Steuerdienstes CAAF, erklärt, wird hier eine gewisse Flexibilität eingeführt, die es dem Arbeitnehmer unter anderem ermöglicht, einen niedreren Prozentsatz als die bisher geltenden 100% in den Zusatzrentenfonds einzuzahlen. Dies ist dann möglich, wenn entsprechende Abkommen geschlossen werden, auch auf Betriebsebene.

    Weitere wichtige Neuerung betrifft die Möglichkeit des vorzeitigen Antritts der Zusatzrente und der Auszahlung der eingezahlten Beträge. Im ersten Fall  kann um eine Vorverlegung der Auszahlung der Zusatzrente um 5 Jahre angesucht werden, wenn der Betroffenen mehr als 24 Monate arbeitslos war. Die Auszahlung der eingezahlten Beträge kann hingegen beantragt werden, wenn eine Person keine Erwerbstätigkeit mehr ausführt, was Voraussetzung für die Einschreibung in den Zusatzrentenfonds war.

    Um genauere Details zu erfahren und Beratung zur eigenen Position zu erhalten, rät Alex Lucchiari, Verantwortlicher des Infopoint Pensplan, sich an die Büros des Steuerdienstes CAAF des AGB/CGIL zu wenden, die gleichzeitig auf Info Point Pensplan sind. Termine können telefonisch bei den Sitzen des Steuerdienstes vereinbart werden.


Le Sedi


Informazioni

Presto consenso al trattamento dei miei dati personali ai sensi del D.Lgs. 196/2003 (leggi l'informativa)
I campi contrassegnati con * sono richiesti