• 15 GIU 22
    APPELL DER STEUERDIENSTSTELLE CAAF DER CGIL-AGB AN ARBEITNEHMER, DIE ZULAGEN DIREKT VOM INPS ERHALTEN HABEN

    APPELL DER STEUERDIENSTSTELLE CAAF DER CGIL-AGB AN ARBEITNEHMER, DIE ZULAGEN DIREKT VOM INPS ERHALTEN HABEN

    Arbeitnehmer, die Zahlungen seitens der INPS erhalten haben, wie FIS (Fondo di Integrazione Salariale – Gehaltsergänzungsfonds), Arbeitslosengeld (NASPI), landwirtschaftliche Arbeitslosigkeit, ordentliche, außerordentliche Lohnausgleichskasse, Lohnausgleichskasse in Abweichung/Ausnahme, Mobilität, Solidarität, sind, wenn sie auch ein Einkommen aus lohnabhängiger Arbeit haben, verpflichtet die Steuererklärung einreichen, um Strafen seitens der Steuerbehörden zu vermeiden.

    Der Direktor der CGIL-AGB-Dienste Marco Pirolo weist darauf hin, dass man im heurigen Jahr große Aufmerksamkeit walten lassen muss, weil nur die Steuererklärung der Zeitpunkt ist, in dem die Steuerausgleiche des Jahres 2021 als abgeschlossen gelten können. Erst zu diesem Zeitpunkt, wenn die von den Arbeitgebern gezahlten Einkommen und die vom INPS als Lohnausgleich bezahlten Beträge verrechnet sind, werden die Abzüge endgültig anerkannt und die Nettosteuer gezahlt.

    Marco Pirolo erinnert daran, dass, nachdem die vom INPS ausgestellten einheitlichen Bescheinigungen nicht vom Arbeitgeber ausgeglichen werden, die tatsächliche Anerkennung der Abzüge und vor allem die Endbesteuerung in der Steuererklärung erfolgen muss.

    Praktisch hat jeder Steuersubstitut seine eigene artikulierte “Teilanpassung” vorgenommen, mit den jeweiligen und unterschiedlichen Regelungen zu Abzügen, Lohnausgleich und weiterem Abzug, einschließlich der Schutzklausel bei Steuerausfall. Deswegen ist für die Berechnung des im Jahr erzielten Gesamteinkommens die Einreichung der Steuererklärung Mod. 730 notwendig.

    Marco Pirolo schließt, dass die Arbeitnehmer, die Leistungen vom INPS erhalten haben, verpflichtet sind, die Steuererklärung abzugeben. Das INPS wird dem Steuerzahler nichts schicken und es wird die Pflicht des Steuerzahlers sein, den Ausgleich in der Erklärung vorzunehmen, um Strafen für die Nichtabgabe der Erklärung zu vermeiden. Die Steuererklärung ist auch die Gelegenheit allfällige vom Arbeitnehmer getragene Ausgaben abzusetzen, sofern sie von den Bestimmungen vorgesehen sind, wie z. B. Gesundheitskoste, was ermöglicht einen allfälligen Steuerausgleich zu senken oder sogar zu annullieren.

    Der Steuerpflichtige, der also im Jahr 2021 Beträge vom INPS erhalten hat, kann zu jedem beliebigen Büro der Steuerdienststelle CAAF CGIL-AGB gehen, um die einheitliche Bescheinigung (CU) des INPS auszudrucken und die Steuererklärung einzureichen. Allerdings ist es ratsam ist, sich unter der Telefonnummer 0471/1800335 zu melden, um einen Termin im dem Wohnsitz nächstgelegenen Büro zu vereinbaren.